Ziele

Entwicklungsziele (langfristig)

  • Ein Netzwerk von Institutionen in den beiden Schwerpunktregionen (Mittelmeerraum und Afrika) zu schaffen, durch das ein Austausch über die verschiedenen Herangehensweisen an die Probleme des immateriellen Kulturerbes ermöglicht werden soll, insbesondere was die Anwendung "traditioneller Handwerkskunst" bei der Sicherung des materiellen Kulturerbes betrifft;
  • Bewährte und neue Arbeitssysteme aus den Gebieten der Forschung, Mobilität, Ausbildung, Information und Dokumentation zu fördern und in die Bereiche des kulturellen Erbes, des Know-how, der kulturellen Vielfalt, des Dialogs, der Entwicklung, des kollektiven Gedenkens, des Landmanagements und der kulturellen Ressourcen zu integrieren, unter Berücksichtigung der in diesem Themenkomplex bereits entwickelten Aktivitäten im Mittelmeerraum und in Afrika;
  • Die Zusammenarbeit zwischen international anerkannten Forschern und den Forschungsteams der Universitäten von Évora, Kap Verde und anderer Institutionen aus den Regionen des Mittelmeerraums und Afrika zu erleichtern;
  • Die Bedeutung von Prinzipien der sozialen Solidarität zu unterstreichen und den sozialen Zusammenhalt der Gemeinschaften dadurch zu stärken, dass der Schwerpunkt gleichzeitig auf Tradition und Innovation gelegt wird;
  • Die Kultur des Erinnerns und die Identität von Gemeinschaften und Gruppen unter anderem dadurch zu fördern, dass junge Forscher mit dem Inhalt sowohl des 1972 verabschiedeten UNESCO Übereinkommens zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt vertraut gemacht werden, als auch mit der 2003 in Kraft getretenen UNESCO-Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes;
  • Zur Verbesserung und Verbreitung bewährter Praktiken beim Erhalt des kulturellen Erbes und der nachhaltige Entwicklung beizutragen und Menschen dabei zu unterstützen, Alternativen in den Bereichen der kulturellen und sozialen Wirtschaftsentwicklung aufzubauen;
  • Ein attraktives Systems für den Austausch von Informationen und bewährten Praktiken aufzubauen, dass sich vor allem an Forscher und akademische Gruppen aus südlichen Ländern richtet und unter dem Motto "Forscher werden Lernende“ steht;
  • Akademiker zu ermutigen zusammen zu arbeiten und in multidisziplinärer Weise zu denken;
  • Ausgewogenen Raumordnungspolitiken und den Schutz des Welterbes zu unterstützen, mit besonderem Augenmerk auf Weltkultur- und Naturerbe-Stätten;
  • Mit dazu beizutragen, dass Menschen andere Sichtweisen verstehen und respektieren.

Spezifische Ziele (kurzfristig)

  • Die Entwicklung und Umsetzung eines Kooperationsprogramms, mit dem in Zusammenarbeit von Lehrstuhlmitgliedern und anderer Partnern die Schaffung eines Forschungs- und Excellenzzentrums in Kap Verde (UNICV) erreicht erden soll;
  • Die Mobilität von Forschern und Studenten zu erhöhen und die Anzahl derjenigen afrikanischen und mediterranen Master- und Doktor-Programme und Dissertationen auszuweiten, die sich mit solchen Fragen beschäftigen, wie „die Verbindung zwischen traditionellen Know-how und Kulturerbe“, oder „die kulturelle Identität der im Mittelmeerraum und in afrikanischen Ländern lebenden Menschen – vor allem in Hinblick auf ihr traditionelles Know-how und seine Anwendung". Es ist vorgesehen, ein Netzwerk akademischer Zusammenarbeit zu schaffen, durch den Studenten sowohl die Vorteile der Mitarbeit in einem Forschungsteam kennenlernen können , als auch die die Anwendung neuester Informations -und Kommunikationstechnologien;
  • Die kulturellen Kapazitäten in Kap Verde auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene durch die Einbeziehung öffentlicher und private Akteure und verbesserte Lenkungs- und koordinationsprozesse zu stärken;
  • Eine Datenbank bester Praktiken bezüglich der Anwendung von immateriellem Kulturerbe/traditionellem Know-how bei der Pflegevon Denkmälern und historischen Bauwerken zu erstellen und nutzbar zu machen. Diese Datendrehscheibe kann auch die Funktion haben, zur Klärung der oben genannten Fragen beizutragen, indem sie Praktiker n und Forschern die Möglichkeit gibt, ihre Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

Sponsors